Lotus Esprit Turbo

ˆ

Ich wurde im Frühjahr 1989 bei der Firma Lotus in Hethel, Norwich (Großbritannien) in Handarbeit gefertigt. Meine Karosserie besteht aus einer Verbundkonstruktion aus Kunststoff, die an vielen tragenden Stellen mit Kevlar verstärkt ist. Es wurden 551 Fahrzeuge, überwiegend für den amerikanischen Markt, gebaut. Ich habe einen Mittelmotor, beschleunige in ca. 5 sec. auf 100 kmh und erreiche eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 250 kmh.

Mein erster Besitzer hat mich am 13.07.1989 in Kassel für den Straßenverkehr zugelassen.

ˆ

Zu meinen zweiten Besitzer Toni M. aus Esslingen kam ich mit einem Schaden an der vorderen linken Radaufhängung. Es wurden Teile getauscht und ich wurde im Jahr 2007 wieder zum Straßenverkehr zugelassen.

Mein dritter Besitzer wurde im Jahr 2008 Jens W. aus Northeim, der sich einen lang gehegten Wunsch nach einem Turbo-Fahrzeug mit mir erfüllen wollte. Er hatten seinen ursprünglichen Lotus Esprit verkauft und mich als Lotus Esprit in der Turboversion erworben. Er stellte schnell fest, dass der Schaden an der Vorderachse nicht gänzlich behoben war und verkaufte mich als Fahrzeug mit Beschädigung weiter.

ˆ

Meine vierten Besitzer wurden im Jahr 2009 Monika und Dieter Klopfer. Nach dem Austausch der linken Achsaufhängung und Ausrichtung der Achshalterung wurde ich vermessen. Alle Werte entsprechen heute wieder der Werksauslieferung. Ich kann heute wieder zeigen, dass ich durch das Durchdrücken des Gaspedals unmittelbar von einer sanften Woge zu einem harten Griff einer Riesenfaust werden kann.